Waschtrockner Test 2018 | Miele, Bosch & AEG Preisvergleich

Der Waschtrockner Test und Preisvergleich: Waschtrockner auf dem PrüfstandIhre Waschmaschine und auch ihr Wäschetrockner sind mittlerweile in die Jahre gekommen. Beide Geräte sind nicht mehr die Zuverlässigsten.

waschtrockner-test
Kann 10 kg Waschen und 7 kg Trocknen: Der Hotpoint AQD1071D 69 EU/A [Energieklasse A]
Als Sie das letzte Mal Ihre Wäsche aus der Maschine holten, war diese nicht wirklich sauber, obwohl Sie den gleichen Waschgang wie immer gewählt haben.

Trotzdem wollen Sie Ihre Kleidung erst einmal trocken. Doch als Sie den Trockner einschalten wollen, funktioniert dieser nicht mehr. Die Anzeige ist tot, nichts rührt sich. Frustriert überlegen Sie sich, was Sie nun tun.

Eine Reparatur lohnt sich für die alten Geräte nicht mehr. Es muss was Neues her. Sie beschäftigen sich zuerst mit dem Wäschetrockner. Die Anbieter werben mit vielen unterschiedlichen Arten. Die am häufigsten angebotenen Geräte sind:

1. Ablufttrockner
2. Kondensationstrockner
3. Trockner mit Wärmepumpe
4. Waschtrockner

Waschtrockner Test – Doch welcher Trockner kann nun was?

1. Ablufttrockner

Das Gerät nutzt die Raumluft zum Trocknen der Wäsche und gibt die feuchte Luft, die beim Trockenvorgang entsteht, über einen Abluftschlauch wieder ab. Um zu vermeiden, dass sich die Feuchtigkeit im Raum hält (was zu Schimmelbildung führen kann), muss der Abluftschlauch ins Freie führen.

Diese Möglichkeit haben Sie zum Beispiel, indem Sie den Schlauch einfach aus einem offenen Fenster hängen. Manche Räume haben auch eine feste Abluftleitung nach draußen, mit der der Schlauch verbunden wird.

Vorteile

  • In der Anschaffung der günstigste Trockner
  • Meist geringerer Energieverbrauch als beim Kondenstrockner

Nachteile

  • Es wird eine Belüftungsmöglichkeit für den Abluftschlauch benötigt

AEG ÖkoKombi Waschtrockner 2 in 1 | Produktvideo

2. Kondensationstrockner

In diesem Gerät wird warme Luft mit der Feuchtigkeit der Wäsche gesättigt. Sie wird an einen integrierten Wärmetauscher weitergegeben, wo sie nun kondensieren kann. Das bedeutet, dass sich die Luft mithilfe von Temperatur in Wasser umwandelt.

Diese überschüssige Flüssigkeit wird anschließend in einen Behälter geleitet, den Sie regelmäßig leeren müssen. Die Energie, die der Kondensationstrockner bei diesem Vorgang erzeugt, wird entgegen dem Ablufttrockner nicht ins Freie abgegeben, sondern in den Raum, in dem sich der Trockner befindet. Es ist kein Abluftschlauch nötig, lediglich eine Steckdose. Kaufen können Sie die Geräte entweder online oder bei Elektroriesen in der Rubrik Kondenstrockner Media Markt.

Vorteile

  • Es wird kein Abluftschlauch ins Freie benötigt
  • Er erwärmt den Raum, in dem er steht (Im Winter ein großer Vorteil)

Nachteile

  • Relativ hoher Stromverbrauch
  • Behälter für Kondenswasser muss regelmäßig geleert werden

3. Trockner mit Wärmepumpe

Hier wird gar keine Wärme abgegeben, weder in den Raum, noch ins Freie. Die integrierte Wärmepumpe bildet einen geschlossenen Kreislauf. Die heiße Luft durchströmt die nasse Wäsche, die sich in der Trommel befindet und die Feuchtigkeit, die die Wäsche erzeugt, wird von der warmen Luft aufgenommen.

Nachdem diese in die Wärmepumpe weitergeleitet wurde, wird sie mit einem Kältemittel abgekühlt, um die Energie speichern zu können. Nun wird die gespeicherte Energie wieder dazu verwendet, die kalte Luft aufzuwärmen und mit dieser die in der Trommel befindlichen Wäsche weiter zu trocknen. Somit geht kaum Energie verloren.

Vorteile

  • Kondenswasser wird direkt abgeleitet
  • Energieeffizienzklasse oftmals A

Nachteile

  • In der Anschaffung oft recht teuer
  • Gerät ist sehr laut, vor allem in Wohnblöcken mit direkten Nachbarn ungeeignet

4. Waschtrockner

blomberg-wdt-6335-waschtrockner
Ein Klassiker ist der Blomberg WDT 6335: Vollelektronisch mit AquAvoid [Energieklasse B]
Da er eine 2-in-1 Kombination ist, brauchen Sie für das Waschen und Trocken Ihrer Wäsche lediglich ein Gerät, wodurch Sie sich vor allem in kleinen Räumen eine Menge Platz sparen können.

Der Waschvorgang funktioniert genauso wie bei einer herkömmlichen Waschmaschine. Sie haben ebenso die Programme Einweichen, Vorwäsche, Hauptwaschgang, Spülen und Schleudern. Die Einstellung von Temperatur und Material ist ebenso möglich.

Beim Trocknen beginnen bei den modernen Modellen nun eingebaute Sensoren mit der Arbeit. Sie messen Temperatur und Feuchtigkeit und sorgen somit für einen perfekten Trockenvorgang. Mit kalter Luft wird der Wäsche nun das enthaltene Wasser entzogen, womit die warme Luft kondensiert wird.

Vorteile

  • Platzersparnis, da nur ein Gerät benötigt wird
  • Wasserersparnis, da die Kaltlufttechnik bis zu 40 Liter Wasser pro Ladung sparen kann
  • Keine Belüftung nach draußen notwendig, kann in geschlossenen Räumen genutzt werden
  • Zeitersparnis, die Wäsche kann zum Trocknen in der Trommel verbleiben
  • Es ist meist kein Flusensieb verbaut – man spart sich die ständige Reinigung
  • In der Anschaffung oft kostengünstiger als zwei Geräte

Nachteile

  • Während die Wäsche getrocknet wird, kann keine andere Wäsche gewaschen werden
  • Bei günstigen Geräten muss beim Trockenvorgang ein Teil der Wäsche entnommen werden

Oft hört man, dass ein Waschtrockner deutlich mehr Strom braucht als zwei einzelne Geräte, da es sie nur bis Energieeffizienzklasse C gibt. Doch das ist reines Fehldenken. Mittlerweile gibt es sogar mehrere Geräte mit der Energieeffizienzklasse A oder sogar besser.

Ihre Bekannte hat Ihnen vor Kurzem erzählt, Sie habe sich einen Waschtrockner gekauft. Vielleicht sollten Sie das auch tun? Er ist schließlich eine Kombination aus Waschmaschine und Wäschetrockner. Beides können Sie mit nur einem Gerät erledigen.

Ganz praktisch eigentlich, da Sie sowieso beide Geräte ersetzen wollten. Sie entscheiden sich also, einen Waschtrockner zu kaufen. Doch wo kann man sich nun informieren, welche Geräte am besten sind und wo das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt? Am besten eignen sich Waschtrockner Tests, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können.

Der Waschtrockner Test

Ein Waschtrockner Test ist eine Übersicht über einige verschiedene Modelle, die derzeit auf dem Markt verkauft werden. Es wird unterschieden zwischen Frontlader (Frontloader), den man von Vorne beläd und Waschtrockner Toplader (Toploader), die platzsparende Variante, die von Oben beladen wird. Sie sehen technische Details wie zum Beispiel Produktabmessungen, Fassungsvermögen der Trommel, Energieeffizienzklasse oder Geräuschwerte auf einen Blick.

aeg-lavamat-turbo-l75670wd-waschtrockner
Der AEG LAVAMAT TURBO L75670WD: Waschen 7 kg / Trocknen 4 kg mit Silence Motor und Aqua Control System

Bei vielen Waschtrockner Tests werden außerdem Kundenbewertungen aufgeführt. Somit können Sie sich auch abseits der technischen Daten ein Bild davon machen, wie die Geräte sich im täglichen Gebrauch machen.

Diese Waschtrockner Test bieten außerdem meist eine aktuelle Preisangabe des jeweiligen Geräts und oftmals sogar einen Hinweis oder Link, wo das Produkt derzeit für diesen Preis erhältlich ist.

Testkriterien

Getestet werden beim Waschtrockner Test, die Geräte bezüglich Preis, Leistung, Fassungsvermögen, technischer Eckdaten, Energieverbrauch und zusätzlicher Funktionen wie zum Beispiel ein Aqua Control-System oder eine vollautomatische Fehlerdiagnose.

Ebenso werden oft Dauertests durchgeführt. Hierbei wird die Nutzung über mehrere Jahre mit entsprechend vielen Wasch- und Trockengängen in verschiedenen Programmen und mit unterschiedlichen Wäschearten getestet. Das Ziel dabei ist, festzustellen, nach wie vielen Jahren welche technischen Fehler oder Schäden auftauchen.

Die Trockner bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist Unternehmen, das 1964 auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Ziel der Gründung war es, dem Verbraucher von Herstellern unabhängige und objektive Tests und Vergleiche verschiedener Waren und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Hier wird der Käufer nicht von den werbenden Angaben des Verkäufers beeinflusst, sondern kann sich auf unabhängige, vom Staat überwachte, Ergebnisse verlassen. Viele Hersteller werben nach einer Bewertung der Stiftung Warentest Trockner mit der Note, die Ihr Gerät erhalten hat.

Auch verschiedene Geräte wurden von der Stiftung Warentest geprüft, getestet und bewertet. Dabei haben im Waschtrockner Test 2014 die drei folgenden Geräte am Besten abgeschnitten:

  • Bosch WVH28540
  • Miele WT 2780 WPM
  • Siemens WD14H540

Des weiteren wurden folgende Geräte getestet:

  • Zanker WTF968A.8
  • AEG Lavamat Turbo
  • LG F1480YD

Getestet wurden dabei folgende Punkte:

1. Funktion Waschen
Die Trommel wurde mit normaler Wäsche beladen, die mit künstlichem Schmutz wie zum Beispiel Rotwein, Kakao, Blut oder Hautfett verunreinigt wurde. Es wurden die Waschgänge Buntprogramm 40° C mit halber und voller Beladung, Buntwaschgang 60° C mit halber Ladung und der Pflegeleicht-Modus bei 40° C durch den Waschtrockner Test verglichen.

Kriterien für die Bewertung waren die Reinigung beim Waschen, der Spül- und der Schleudergang sowie die Dauer der Vorgänge.

Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 25 % gewichtet.

2. Funktion Waschtrocknen und Trocknen
Auch hier wurde normale Wäsche mit künstlich erzeugtem Schmutz verwendet. Die Programme 40° C Bunt „schranktrocken“ und 40° C Bunt „bügelfeucht“ wurden in dieser Kategorie geprüft.

Es wurden Reinigungsleistung, Restfeuchte und Dauer des Trockenvorgangs durch den Waschtrockner Test überprüft.

Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 15 % gewichtet.

3. Dauerprüfung
Hier wurde eine achtjährige Nutzung simuliert, bei der von 3,5 Wäschen pro Woche ausgegangen wurde. Von jedem Fabrikat haben jeweils drei Geräte 1.430 Mal in unterschiedlichen Programmen gewaschen und davon 360 Mal getrocknet. Bewertet wurde anschließend aufgrund dem Zeitpunkt auftretender Fehler und Probleme.

Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 20 % gewichtet.

lg-f1496ad3-frontlader-waschtrockner
Der LG F1496AD3 Frontlader: Mit Motion DirectDrive und Smart Diagnosis [Energieklasse B]
4. Handhabung
Geprüft wurden Gebrauchsanleitung, Waschmittelzugabe, Bedienelemente, Be- und Entladen der Wäsche sowie Reinigung und Wartung der Maschine. Des weiteren kontrollierten drei Fachleute und zwei Endverbraucher die von dem Gerät angegebene Restzeit mit der benötigten realen Zeit.

Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 15 % gewichtet.

5. Umwelteigenschaften Waschen
Bei diesem Kriterium wurde Wert auf Wasser- und Stromverbrauch beim Waschen, im Standby und im ausgeschalteten Zustand gelegt. Geprüft wurden ebenso die Geräuschwerte im Hauptwaschgang und beim Schleudern.

Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 10 % gewichtet.

6. Umwelteigenschaften Waschtrocknen und Waschen
Dabei wurden Strom- und Wasserverbrauch beim Trocknen und Waschtrocknen durch den Waschtrockner Test geprüft.
Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 5 % gewichtet.

7. Schutz vor Wasserschäden
Wasserstoppsysteme sowie der Auslaufschutz wurde von Experten bewertet.
Für die Gesamtwertung wurde dieser Punkt mit 10 % gewichtet.

Ergebnis der Stiftung Warentest

Bosch WVH28540

Im Waschtrockner Test erhielt das Gerät die Gesamtnote 1,9 – Gut. Trotz dem, dass die Programme verhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nehmen, wäscht und trocknet das Gerät gut. Getrocknet werden maximal 4 kg Wäsche.

Als Vorteil sieht die Stiftung den geringen Wasserverbrauch, da die Maschine mit Luft anstatt Wasser kühlt. Allerdings muss aufgrund dessen der Luftfilter regelmäßig gesäubert werden.

Die Anschaffungskosten liegen bei circa 1.110 Euro.

Miele WT 2780 WPM

Auch der Miele Waschtrockner erhielt die Gesamtnote 1,9 – Gut. Jedoch wäscht die Maschine höchstens 5,5 Kilogramm und kann maximal 3 Kilogramm trocknen – spült aber von den getesteten Maschinen am besten.

Die Waschprogramme sind verhältnismäßig schnell und das Produkt bringt eine hohe Schleuderleistung auf. Allerdings kommt die Wäsche manchmal trockener aus dem Gerät als eingestellt wurde.

Der Verkaufspreis liegt bei circa 1.680 Euro.

Siemens WD14H540

siemens-wd15h540-vollwaschtrockner-fl
Mit Selbstreinigungs-Automatik: Der Siemens WD15H540 Vollwaschtrockner [Energieklasse A]
Die Gesamtnote im Waschtrockner Test ergab auch hier 1,9 – Gut. Die Maschine kann 7 Kilogramm waschen und 4 kg Trocknen. Zusatzprogramme wie super15, ein 15-minütiges Waschprogramm für lediglich leicht verschmutzte Wäsche oder das Wolle-Handwasch-Programm, der schonende Waschgang für empfindliche Wollsachen zählen zu den Vorteilen des Geräts.

Allerdings gibt es keine Kaltwaschfunktion oder einen Waschgang ohne Schleudern. Ebenso ist der Wasserverbrauch etwas hoch.

Der Preis für dieses Gerät liegt bei circa 1.000 Euro.

Zanker WTF968A.8

Im Waschtrockner Test erhielt er die Gesamtnote 2,1 – Gut. Zum Waschen fasst die Trommel ganze 8 Kilogramm, zum Trocken hingegen nur 5 Kilogramm.

Das Ergebnis beim Waschen ist gut, dauert allerdings verhältnismäßig recht lange. Ebenso wird die Wäsche stark zusammengeballt.

Kostenpunkt für das Gerät: Circa 700 Euro.

AEG Lavamat Turbo

Gesamtnote im Waschtrockner Test: 2,8 – Befriedigend. Beim Waschen liegt die Füllmenge bei 7 Kilogramm, beim Trocknen bei 4 Kilogramm. Bei der Dauer der Programme ist die Maschine recht schnell, verbraucht allerdings am meisten Strom und Wasser.

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass das Gerät bereits während der Garantiezeit im Dauertest kleine elektronische Mängel aufweist.

Preislich liegt der Waschtrockner bei circa 825 Euro.

LG F1480YD

Beim Waschtrockner Test erhielt das Gerät die Gesamtnote 4,0 – Ausreichend. Waschen kann man mit der Maschine 8 Kilogramm und Trocknen ganze 6 Kilogramm. Beim Waschvorgang zeigt sie sich ganz gut, trocknet hingegen am Schlechtesten von allen Waschtrocknern.

Die Geräuschwerte sind sehr hoch und die Programme dauern sehr lange. Gegen Ende des Dauertests ist das Gerät ausgefallen.

Der Waschtrockner kostet circa 830 Euro.

Die verschiedenen Hersteller

Siemens
Das Unternehmen wurde 1847 als Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske gegründet. Im Jahre 1957 wurde für den Konsumgüterbereich, also für Hausgeräte, die Siemens-Elektrogeräte AG geschaffen.

Die Waschtrockner von der Siemens AG basieren auf Komfort und Sparsamkeit. Der Wasch- und Trockenvorgang läuft ohne Unterbrechung. Die Wäsche kommt also nicht nur sauber, sondern auch trocken aus der Maschine.

samsung-wd80j6400aw-eg-waschtrockner
Der Samsung WD80J6400AW/EG Waschtrockner: Mit SchaumAktiv- Technologie in weiß [Energieklasse A]
Des Weiteren arbeiten die Geräte mit der airCondensation Technology und trocknen somit mit Luft anstatt Wasser. Somit erreichen sie die höchste Wassereffizienz. Derzeit führt Siemens fünf Vollwaschtrockner mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen in unterschiedlichen Preisklassen.

Bosch
Begonnen hat alles im Jahr 1886, mit Robert Boschs erster Werkstatt, die den Grundstein für Bosch Hausgeräte legte. 1972 bringt Bosch den ersten Waschtrockner auf den Markt.

Mittlerweile hat die Firma vier Waschtrockner auf dem Markt. Ebenso wird hier Wert auf Wasser- und Stromersparnis sowie Geräuschwerte gelegt.

Auch interessant: 1967 schlossen sich die beiden Firmen zusammen und gründeten die BSH Siemens und Bosch Hausgeräte GmbH. Die Entwicklung und Produktion der jeweiligen Hausgeräte wurde zusammen durchgeführt.

Das Aqua-Stop-System, das Wasserschäden zuverlässig verhindert, verdanken wir zum Beispiel diesem Unternehmen. BSH hat das Patent für diese Erfindung.

Am 22. September 2014 verkaufte Siemens die Firmenanteile allerdings an Bosch, um sich voll und ganz auf das Industriegeschäft zu konzentrieren. Die Firma trägt nun den neuen Namen BSH Hausgeräte GmbH.

AEG
Im Jahre 1887 wurde das Unternehmen von Emil Rathenau gegründet, um Edisons Glühbirne in Deutschland zu produzieren.

Im Moment wirbt AEG mit zehn verschiedenen Waschtrocknern. Es werden Geräte mit Non-Stop Waschen und Trocknen oder Maschinen mit Wärmepumpentechnik angeboten.

Mit Zusatzfunktionen wie zum Beispiel dem Super Eco Programm oder dem Wolletrockenprogramm wird geworben. Im Allgemeinen setzt AEG somit gleichzeitig auf Effizienz und Leistung. Es wird auf Wasser- und Stromverbrauch, Geräuschkulisse und Komfort geachtet.

Miele
Gegründet wurde das Unternehmen 1899 von Carl Miele und Reinhard Zinkann für die Herstellung von Milchzentrifugen und Buttermaschinen.

Von der Waschmaschine über Staubsauger, Motorräder und Geschirrspülmaschinen kam Miele schließlich im Jahr 1976 auch zur Herstellung des ersten Waschtrockners.

Das Unternehmen wirbt vor allem mit der patentierten Schontrommel, in der die Wäsche aufgrund der wabenförmigen Oberflächenstruktur besonders schonend auf einem feinen Wasserfilm gleitet.

Auch das spezielle Programm gegen Flusen, beim dem diese restlos ausgespült werden, zeichnet Miele aus. Das Unternehmen hat sich derzeit auf nur einen Waschtrockner spezialisiert, der beim Preis jedoch deutlich höher angesetzt wird, als Geräte von anderen Herstellern.

Wo Waschtrockner günstig kaufen?

Nun sind Sie bereits bestens über dieses Kombigerät informiert. Doch nun stellt sich die Frage, wo man denn Trockner Angebote finden kann?

Beim Elektrohandel vor Ort oder im Internet? Wenn Sie trotz den gesammelten Informationen noch eine detaillierte Beratung wünschen, sollten Sie zu einem Geschäft in Ihrer Umgehung fahren.

Dort sind Mitarbeiter vor Ort, die Ihnen die Vor- und Nachteile sowie technische Details noch einmal aufführen können. Jedoch ist das meist die teurere Variante. Da diese Elektrohändel hohe Kosten für Verkaufsräume und Personal haben, schlägt sich das auf den Preis der Waschtrockner nieder.

Im Internet finden Sie aber auch jede Menge Anbieter, bei denen Sie vor allem preisgünstig einkaufen können. Nicht nur der Preis ist hier ein Vorteil, das Gerät wird Ihnen bis vor die Haustür geliefert und oft wird ein Aufbauservice angeboten.

Auf diversen Vergleichsseiten, die Sie leicht über eine Suchmaschine Ihrer Wahl finden können, werden oft die derzeit günstigsten Online-Anbieter aufgelistet.

Bei Online-Anbieter haben Sie des Weiteren sogar oftmals die Möglichkeit, Kundenbewertungen zu dem jeweiligen Produkt zu lesen. Diese können die Kaufentscheidung oft erleichtern.

Natürlich haben Sie auch noch die Möglichkeit, das Gerät direkt vom Hersteller zu beziehen. Auf den Internetseiten des jeweiligen Unternehmens können Sie das gewünschte Produkt auswählen und bestellen.

Dies ist jedoch meist die kostspieligste Variante, da Sie hier die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bezahlen. Der Preis der meisten anderen Anbieter, egal ob das Elektrogeschäft Ihres Vertrauens oder diverse Onlineshops, liegen meist unter diesem Preis.

Zusammenfassung

Ein Waschtrockner kann eine deutliche Platzersparnis und Arbeitserleichterung darstellen. Dank modernster Technik kann er sparsam in Strom- und Wasserverbrauch sein und über viele nützliche Zusatzfunktionen verfügen.

Das Non-Stop Waschen und Trocknen ermöglicht es berufstätigen Personen, die Maschine (gegebenenfalls mit Zeitvorwahl) während Ihrer Arbeitszeit arbeiten zu lassen und am Abend gewaschen und getrocknete Wäsche aus der Trommel zu nehmen.

Wer sich also für die Anschaffung eines Waschtrockners entscheidet, sollte auf jeden Fall auf diversen Vergleichsseiten im Internet und die Waschtrockner Tests beachten, die die technischen Details aufzeigen. Außerdem sollten Sie Preise überprüfen und vergleichen, um das perfekte Gerät zu finden.

Hier Bestseller bei ansehen »

4.2 / 5 Sterne      
footer